Die enwacon-Ingenieure gewinnen VgV-Verfahren für die Planung, Optimierung und Erneuerung der Kläranlage Borstel des Forschungszentrums in Borstel

In die Kläranlage gelangen die Abwässer aus dem Forschungszentrum und des Krankenhausbetriebes, sowie die kommunalen Abwässer aus den umliegenden Ortsteilen des Amtes Itzstedt, welches nord-östlich Hamburgs liegt.

Folgende inhaltlichen Planungen sollen vorgenommen werden:

  • Grundlagenermittlung für künftige Ausbaugröße
  • Erweiterung Einlaufbereich mit Neubau Sandfang
  • Neubau Belebungsstufe, vorzugsweise als SBR Verfahren
  • Optimierung, Neubau der Desinfektionsbehandlung, da großer Zulauf von Krankenhausabwässern
  • Neubau Schlammbehandlung, Schlammentwässerung