Vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) aus Berlin haben wir den Auftrag für die komplette Planungsleistung der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) zur Modernisierung des Gewerkschaftshauses „alter Legienhof“ erhalten.

Das Gewerkschaftshaus in der Legienstraße ist eines der geschichtsträchtigsten Gebäude im Herzen von Kiel. Erbaut wurde es 1904 mit dem Ziel, ein Ort für die Veranstaltungen der stetig wachsenden Gewerkschafts- und Arbeiterbewegung zu schaffen. Das Haus enthielt von Beginn an eine Gastronomie mit großem Versammlungssaal. Das Restaurant Legienhof bietet gleich mehrere Säle.
Während des Matrosenaufstands und der Revolution im November 1918 haben sich die Kieler Arbeiter- und Soldatenräte im Gewerkschaftshaus versammelt.
Aufgabenstellung der enwacon Ingenieure ist, dass ehrenwürdige Gebäude in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Hierbei besteht ein großes Augenmerk auf die technischen Ausstattungen und Funktionen, welche gehoben Ansprüchen mit repräsentativen Charakter entsprechen müssen. Für nationale Veranstaltungen / Konferenzen wird der zentrale Legiensaal sowie die angrenzenden Räumlichkeiten den Anforderungen eines modernen Tagungsstätte unter einbeziehen neuester Medientechnik entsprechend ausgestattet. Die Integration eines Restaurantbetriebes mit zugehöriger Bar unterstreichen den gehobenen Anspruch einer moderne Tagungsstätte.
Im Innenhof des Legienhofs wird zudem in das Gebäudeensemble ein Kindergarten integriert.
 
Die architektonischen und brandschutztechnischen Planungsleistungen werden von dem Architekturbüro Gans aus München erarbeitet. enwacon als TGA Planer wird sämtliche Leistungsbilder der Kostengruppe 400 planen und später in der Fachbauleitung begleiten. Es ist geplant den Legienhof nach erfolgreicher Sanierung zum Frühjahr 2022 wieder zu eröffnen.